Zwischen Gläubigkeit und Skepsis: Fehldosierungen im Denken

Die deutsche Gesellschaft schwankt – was das politische und weltanschauliche Denken angeht – immer wieder zwischen einer Unter- und Überdogmatisierung an „höherem Sinn“. Das gilt oft auch für einzelne Personen und Institutionen: So läuft die aktuell dominante „Totalitäre Postmoderne“ auf eine Ausradierung nicht nur des „höheren Sinns“ hinaus, sondern auch auf eine gezielte Ausradierung jedweden Überblickswissens. Sie setzt ganz offen auf „geistiges Chaos“ und die Vernichtung alles Verbindlichen als „Dogma“. Das ist die eine Seite („Unterdogmatisierung“). Die andere Seite: Dieser Dogmen- und Wissensverzicht ist nun selber zum Dogma geworden und erdrückt die Bildung, greift zu autoritären Methoden (z.B. „Martensdiktatur“ in der Philo-Didaktik) und entzieht sich selbst die institutionelle Grundlage. („Überdogmatisierung“)

An dieser Stelle des Blogs sollen Beispiele aufgelistet werden für Fehldosierungen an Dogmatik, wie sie im politischen und pädagogischen Alltagsdenken immer wieder vorkommen. Oftmals treten Über- und Unterdogmatisierung auch innerhalb einer Person oder eines Ansatzes auf. Das Ergebnis ist eine um sich greifende „ideologische Inkompetenz“ – man verlernt es zunächst einmal, eine Meinung zu haben, die über das Ästhetische bzw. Nützliche bzw. Spontane hinausgeht – und dieses Verlernen stützt sich auf die bequeme These vom „Ende der Geschichte“ (1992), die selbst ihr Urheber mittlerweile widerrufen hat und die das Bemühen um eine systematisierte Meinungsbildung scheinbar überflüssig machte. Dann aber werden doch wieder die Dogmen gezückt, wenn – insbes. nach dem Übergang von der Schule zur Universität – doch wieder die großen Themen und großen Aufgaben locken („Dochwieder-Problematik“). Da rächt es sich dann, dass der Umgang mit „großen Gedanken“ nicht vermittelt wurde. Die Folge ist immer öfter eine Überdogmatisierung und eine „hinkende Unduldsamkeit“ in geistig-politischen Diskursen. Der Erfassung und Aufarbeitung dieser Probleme, die zu großen Teilen Dosierungsprobleme an Dogmatik sind, soll dieser Blog hier dienen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s